Kinesiologie im ursprünglichen Sinn bedeutet Lehre von der Bewegung. Im erweiterten Sinn bedeutet es, grundlegende Entwicklungsprozesse zu aktivieren und Bewegung in festgefahrene Gedanken- und Handlungsmuster zu bringen.

Hierbei handelt es sich um eine komplexe Methode, welche neueste Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, traditionelle fernöstliche Energiemodelle und Stressmanagement vereint.

Kinesiologie befasst sich mit den energetischen Strukturen und Stressmustern des Menschen, wobei Ungleichgewichte und Blockaden erkennbar gemacht und aufgelöst werden können.

Zentrales Instrument einer kinesiologischen Sitzung ist der Muskeltest. Die Reaktion eines Muskels auf einen Reiz gibt Aufschlüsse über den neurologischen Fluss zwischen Muskelsensoren und zentralem Nervensystem. Diese Biofeedback-Methode zeigt mögliche Stressoren und energetische Blockaden auf sowie unbewusste physische, emotionale und mentale Dysbalancen.

In den 1930er und 1940er Jahren wenden Orthopäden die ersten Muskeltests an. Osteopathen, Chiropraktiker und Physiotherapeuten entwickeln weitere Methoden, wobei Lymphfluss, Blutzirkulation, Muskel und Gelenkbewegungen analysiert und integriert werden. 1964 vereint der Chiropraktiker Dr. George Goodheart die bestehenden Techniken und entwickelt diese weiter. Der Muskeltest wird zum therapeutischen Verfahren. Die chinesische Akupunktur liefert Goodheart Aufschluss über die Beziehung zwischen Muskeln und Organen. Ihm gelingt die Synthese aus dem Akupunktur-Meridian-System und dem Muskeltesten, was die Grundlage für die angewandte Kinesiologie darstellt.

In den Folgejahren entwickeln sich weitere Methoden der Kinesiologie, die der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Zur allgemeinen Gesunderhaltung dient das Touch for Health System. Lernprobleme bei Kindern und Erwachsenen bedient die Educational Kinesiology. Stressentschärfungstechniken und kinesiologische Verfahren zur Auflösung festsitzender Emotionen als Stressursache folgen.

Richard Utt integriert die westliche Physiologie in das chinesische Gesetz der 5 Elemente und erweitert dieses mit dem indischen Chakra-Nadi-System. Dr. Charles Krebs entwickelt ein System zur Gehirnintegration bei Lern- und Teilleistungsstörungen, sowie Aufrechterhaltung der Gehirnfunktionen unter Stress.

Die neueste und aktuellste Entwicklung der Kinesiologie stellte die Neuro-Energetische Methode nach Hugo Tobar dar. Sie dient dem Abbau von Stress in spezifischen Gehirnarealen.

Kinesiologie - Dynamic Equilibrium

Kinesiologie, Burnout, Emotional, Stress, Schlafstörungen, Business, Manager, Schweiz, Zürich, Erschöpfung, Depression, Angstzustände, Mobbing, Jetlag, Schlaflosigkeit, Lebenskrise, Identitätskrise, Midlifekrise, Erschöpfung, Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Reizbarkeit, Anspannung, Zähneknirschen, Antriebsschwäche, Frustration, Konzentrationsschwierigkeiten, Anja, Sigmund
professionelle Kinesiologie Schweiz

Top